Donnerstag, 21. März 2019
Telefon: 040 / 29 41 26

Keine Punkte für die U15 beim Stadtduell gegen FC St. Pauli

Am Samstag kehrte unsere U15 mit einem 0:2 vom Brummerskamp zurück. Aufgrund der Ferien und einiger Ausfälle, reiste das Team geschwächt an.

Personalprobleme gegen den FC 
War die Personallage nicht bereits angespannt genug, als dass sogar Kaderplätze frei blieben, so wurde sie es spätestens nachdem der Kapitän selbst kurz vor dem Spiel die Segel streichen musste. Kein Grund für die verbliebenen Palomaten den Kopf in den Sand zu stecken, hochmotiviert ging es ins Spiel und eine kompakte Defensive wurde als Kurs vom Trainerteam ausgegeben. Nach eher nervösen Anfangsminuten gelang es unseren Jungs das Aufbauspiel der Gastgeber weitestgehend zu stören, so dass aus dem Spiel heraus nur wenige gefährliche Aktionen der Boys in Brown zustande kamen. Leider zeigte sich in der 19.min. einmal mehr die Anfälligkeit des USC bei ruhenden Bällen und so war es ausgerechnet der ehemalige Palomat Lennart der nach einem Freistoß die Unordnung im Strafraum nutzte und dem Ball die entscheidende Richtungsänderung verpasste. Paloma schaffte es nur selten sich durch offensive Aktionen etwas Entlastung in der Defensive zu verschaffen, konnte dem zunehmenden Druck des FC aber standhalten und somit ging es mit dem 0:1 aus unserer Sicht in die Pause.

Fast das gleiche Bild in Hälfte zwei
In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nur wenig. Paloma spielte etwas mutiger und kam zu den ersten Schüssen auf das gegnerische Tor, allerdings ohne den Keeper ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Im Gegenzug gab es für die Gastgeber nun größere Räume und  auch mehr Möglichkeiten aus dem Spiel heraus als im ersten Durchgang. Nutzen konnten sie allerdings keine davon und so musste wieder ein Standard herhalten um das Ergebnis zu erhöhen. Nach einer Ecke in der 50. min. hatte leider einer der Gegner im Strafraum das bessere Timing und köpfe den Ball zur 2:0 Führung in den Winkel. Glück und Pech gaben sich nun die Hand, während auf der einen Seite der Pfosten für uns retten musste, war es auf der anderen Seite der Keeper der Gastgeber der zweimal in höchster Not eingriff und den Anschluss verhinderte. In Anbetracht der Spielanteile und den daraus zwangsläufig resultierenden Aktionen in Strafraumnähe, geht der Sieg für den FC St. Pauli in Ordnung, der dadurch den Kontakt zur Tabellenspitze hält. Unsere Jungs belegen weiterhin Platz 10 in der Tabelle und erwarten am kommenden Samstag den nächsten Nachbarn zum Stadtduell. Zu Gast ist der Nachwuchs des HSV. Anpfiff ist dieses mal bereits um 11 Uhr.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok