Donnerstag, 20. Juni 2019
Telefon: 040 / 29 41 26

5. Herren holen die zweite Meisterschaft in Folge

Die 5. Herren von Trainer Benjamin Voß holen die zweite Meisterschaft in Folge und feieren den verdienten Aufstieg in die Kreisliga.

Meisterschaftsfinale an der Brucknerstraße!
Am Samstag, den 13. April kam es an der Brucknerstraße zum Spitzenspiel Erster gegen Zweiter in der Kreisklasse 8. Die 5. Herren trafen im Derby auf den SV Barmbek und konnte sich mit einem Sieg frühzeitig die Meisterschaft sichern.

Duell gegen Ex-Trainer Kallenbach
Eine weitere besondere Randgeschichte, neben der Aussicht auf den vorzeitigen Meistertitel, sollte dieser Tag in Person von Hansjörg Kallenbach mit sich bringen. Hansjörg, seines Zeichen in zwölf Jahren toller Arbeit mit der 2. und 3. Herren zur Trainerlegende beim USC gereift, war mit seinem neuen Team, dem SV Barmbek, zu Gast. Immerhin mehr als die Hälfte des aktuellen Kaders der 5. Herren hatte bereits unter Hansjörg in der 2. und/ oder 3. Herren beim USC Paloma gespielt.

Schiedsrichter erscheint nicht
Schon vor dem Start des Spiels wurde es erstmals kniffelig. Der angesetzte Schiedsrichter ist davon ausgegangen der Anpfiff wäre um 13:00 Uhr und vertat sich damit um satte zwei Stunden. Kurzerhand erklärte sich unser Platzwart Fritz bereit die Partie zu leiten. Danke an Fritz!

Neue Trikots für den USC 
Paloma 5 bestritt das Match, ungewohnt, in komplett schwarzer Bekleidung. Die großzügigen Sponsoren Todde und Jörg (Ausbau Aktuell) erweiterten zum Jahreswechsel unsere Trikots um einen dritten Satz. Vielen Dank an euch beide!

Verdienter Sieg
Zum Spiel: Die Tauben agierten ein wenig nervös, mit guter Spielanlage, ohne aber zwingende Torchancen zu haben. Die klareren Möglichkeiten besaß der SV Barmbek, der einige gefährliche Kontersituationen entwickelte. Ein Elfmeter durch Ivan Lastro sorgte aber für die 1:0-Halbzeitführung. In Halbzeit Zwei ein ähnliches Bild. Die Räume für die 5. Herren wurden mit zunehmender Zeit größer, da Barmbek auf den Ausgleich drängte. Hendrik Seebrandt besorgte nach einer Stunde Spielzeit die Erhöhung auf 2:0. Aber die Spieler des SV Barmbek gaben nie auf und kamen zehn Minuten vor Ende nach einer Ecke zum Anschlusstreffer. In der Schlussminute dann das erlösende 3:1, welches in einer großer Jubeltraube endete. Hansjörg nun mit einer tollen Geste: Schon vor Abpfiff kam er zu seinem ehemaligen Spieler und jetzigem Trainer der 5. und gratulierte ihm mit einer Umarmung zur Meisterschaft. Danke Hansjörg! Basierend auf deiner tollen Arbeit war die schnelle Rückkehr in die Kreisliga überhaupt nur so erfolgreich möglich. Wir wünschen dir ebenso, über einen der beiden anderen Tabellenplätze, den Aufstieg und deine Rückkehr in die Kreisliga.

Dank an Manne Wagner
Abschließend gilt ein großer Dank der guten Seele der Mannschaft: Manfred „Manne“ Wagner.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok