Montag, 17. Februar 2020
Telefon: 040 / 29 41 26

Ein Sieg muss her: HGHB empfängt Magdeburg

Um weiterhin Chancen auf den Klassenerhalt zu haben, muss gegen die Bundesliga-Reserve am Samstag in Wandsbek gewonnen werden.

Unsere Handballer erwarten am Samstag die Reserve des SC Magdeburg. Die Partie des 23. Spieltags in der Sporthalle Wandsbek wird um 18:30 Uhr angepfiffen. Die Youngster aus Magdeburg haben in den letzten Wochen einen Lauf und haben sich fast aus dem Abstiegsrennen verabschiedet. Die Barmbeker mussten hingegen herbe Rückschläge hinnehmen und steckt im Tabellenkeller fest.

Mittlerweile ist der Aufsteiger auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht und hat fünf Punkte Rückstand auf den sicheren 13. Rang. Die Niederlagen gegen den Oranienburger HC und die Füchse Berlin II waren herbe Misserfolge in den letzten Wochen. Die Mannschaft von Trainer Tobias Skerka hat jedoch die Fehler analysiert und die Trainingswoche genutzt um sich intensiv auf die Magdeburger vorzubereiten.

Kleineidam verstärkt HGHB-Rückraum

 

Eine neue Alternative und mögliche Unterstützung im Abstiegskampf hat Tobias Skerka mit dem Zweitspielrecht für Jan Kleineidam. Der Rückraumshooter vom Handball Sport Verein Hamburg soll nach langer Verletzungszeit wieder zur alten Stärke zurückfinden und Spielpraxis in der 3. Liga sammeln. Nach Pelle Fick wurde mit Kleineidam schon der zweite Spieler mit dem Zweitspielrecht für die HGHB ausgestattet.

Die Bundesligareserve aus Magdeburg gilt als extrem gut ausgebildete, junge Mannschaft. Fehler des Gegners bestrafen die Youngsters konsequent mit schnellem Gegenstoßspiel, können aber auch im Positionsspiel immer wieder überzeugen. Die letzten Wochen mit dem Sieg über die Eintracht Hildesheim und dem Unentschieden beim TSV Altenholz lassen die Youngsters mit breiter Brust nach Hamburg anreisen.

Skerka ist vor dem Spiel gewarnt: „Uns erwartet nach den letzten Wochen eine extrem schwere Aufgabe. Die Magdeburger haben einen Lauf und wir müssen am Samstag Stabilität in unser Spiel bringen. Unsere Angriffe müssen geduldig gespielt sein, sonst bestrafen sie uns direkt. Mit möglichst viel Unterstützung von unseren Fans werden wir alles geben um wieder in die Spur zu finden und uns extrem wichtige Punkte zu sichern!“

Quelle: HG Hamburg-Barmbek


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.